Montag, 23. Dezember 2013

Franz Birkl unser Bürgermeister


Fraktionssprecher Andreas Kopf, Marieluise Birkl, Bürgermeister Franz Birkl, 3. Bürgermeisterin Gertraud Weigl und Zweiter Bürgermeister Hermann Böhm (v.l.n.r.)

Mit der Zustimmung der Bevölkerung wollen wir mit Franz Birkl und der CSU-Fraktion auch die nächsten sechs Jahre in Poppenricht das Sagen haben. Bei der  Nominierungsversammlung am 09. Oktober 13 im Heim der Drei-Mohren-Schützen sah Fraktionssprecher Andreas Kopf jedoch ein großes Problem: Der CSU-Ortsverband könnte weit mehr geeignete Bewerber für den Gemeinderat aufbieten, als Listenplätze vorhanden seien.

Auch für Vorsitzenden und zweiten Bürgermeister Hermann Böhm war klar, dass im März 2014 für Franz Birkl  "der Vertrag um weitere sechs Jahre verlängert wird". Das Ergebnis der Land-, Bezirks- und Bundestagswahlen sei im Gemeindebereich hervorragend gewesen und habe bewiesen, dass die CSU tief in der Bevölkerung verankert sei. Im Vergleich zu früheren Jahren habe die CSU einen Zuwachs an Wählerstimmen verzeichnen können, was er, so Hermann Böhm, als Auftrag für die Zukunft wehrte.

Bürgermeister Franz Birkl betonte, dass die CSU nach 50 Jahren Opposition im Jahr 2002 die Mehrheit im Gemeinderat erringen konnte. Poppenricht sei mittlerweile zu einer attraktiven Wohngemeinde zwischen den Städten Amberg und Sulzbach-Rosenberg aufgestiegen, immer darauf bedacht, dass bei Baumaßnahmen und Erhalt einer vernünftigen Infrastruktur das regionale Handwerk zum Zuge kam. Franz Birkl erinnerte an Dorferneuerung in Traßlberg und Altmannshof, den Anschluss an die Kläranlage in Theuern, Straßenbau und energetische Sanierung der Grundschule, bei der nun 50 Prozent der Energiekosten eingespart werden. Man habe in Kindergarten und -krippe investiert, neue Baugebiete ausgewiesen, das Freizeit- und Erholungsangebot erweitert und die Förderung von Vereinen, Sport und Feuerschutz erweitert. Wörtlich sagte Birkl: "Unsere Vereine leisten eine hervorragende Jugendarbeit, so dass in unserer Gemeinde die Jugendkriminalität ausgesprochen niedrig ist."


Keine Ereignisse gefunden.

weitere Termine