Freitag, 19. Juli 2013

Stolperfallen rund um die Gräber


CSU sieht sich löchrige Wege am Friedhof an - Stippvisiten auch bei Kinderkrippe und Rathaus

Die Spitze des CSU-Ortsverbandes Poppenricht-Traßlberg informierte sich vor Ort über den Baufortschritt von Krippe und Rathaus.

Der CSU-Ortsverband hatte sich für seine jüngste Sitzung ein reichhaltiges Freiluft-Programm verordnet. Bevor sich die Mitglieder im Poppenrichter Sportheim trafen, gab es Ortstermine am Friedhof und am Dorfplatz. Die Baustellen Kinderkrippe und Rathaus fehlten ebenfalls nicht.

Am Friedhof teilte Ortsvorsitzender und stellvertretender Bürgermeister Hermann Böhm mit, dass der Gemeinderat mit dem Haushalt 2013 beschlossen hätte, die Pflastersteine in den Wegen am Friedhof zu erneuern. Grund ist laut Böhm, dass sich die Steine teilweise an der Oberfläche auflösen und sich inzwischen zu Stolperfalle entwickelt haben. Die Maßnahme werde mit etwa 40 000 Euro zu Buche schlagen, wobei sich der Stein-Hersteller zur Hälfte bei den Pflasterarbeiten beteilige.

Arbeitskreise starten

Anschließend machte sich der Vorstand auf den Weg zum Dorfplatz in Poppenricht auf, wo Bürgermeister Franz Birkl die ersten Ergebnisse der Ortsbegehung vergangener Woche vorstellte (wir berichteten). Hermann Böhm freute sich, dass die einfache Dorferneuerung in Poppenricht angelaufen sei und nun die Planungen mit dem Bürger in den Arbeitskreisen begonnen werden können. Alle interessierten Bürger, die im Arbeitskreis Dorferneuerung mitarbeiten wollen, sollten sich bis Ende Juli im Rathaus melden, verdeutlichte Birkl.

Weiter ging die Tour durch Dorf zum Rathausplatz. Die CSU-Spitze informierte sich dort über den aktuellen Stand der Neubauten von Rathaus und Kinderkrippe. Bei der Tagesstätte wird aktuell der Außenputz angebracht. Hier wird Ende Juli mit den Gartenbauarbeiten begonnen. Beim Rathaus wird aktuell die AUßenwand isoliert und anschließend verputzt. Innen beginnen nun die Fliesenleger ihre Arbeiten. Mit der Volksbank-Raiffeisenbank Amberg wurden Größe und Gestaltung der Wand-Reklame festgelegt. Der Einzug ist für Ende September geplant. Die CSU hofft, dass Firmen und Handwerker den Zeitplan halten.

Vorbereitung auf Wahlen

Nach den Ortsterminen schloss sich eine Sitzung im Sportheim des SV Michaelspoppenricht an. Hier standen die Planungen von Landtags-, Bezirkstags- und Bundestagswahlkampf im Vordergrund. Stellvertretender CSU-Ortsvorsitzender Michael Laußer berichtete über den Umfang der anstehenden Wahlkampfaktionen im Landkreis. Die Junge Union Poppenricht-Traßlberg kümmert sich um die Plakatierung im Gemeindegebiet. JU-Ortsvorsitzender Markus Weiß lud für 2. August zum Sommerfest im Hof von Bürgermeister Franz Birkl ein.

Am 14. August trifft sich die CSU-Spitze am Frohnberg, am 3. September beteiligt sich der Ortsverband am Poppenrichter Ferienprogramm mit dem Partybus, der nach Hirschau zum Monte Kaolino rollt. Am 4. September besucht Landtagskandidat Dr. Harald Schwartz die Gemeinde. Ortstermine sind jeweils derzeit in Witzlhof, Traßlberg, Poppenricht und Altmannshof vorgesehen.

 

Amberger Zeitung vom 19.07.2013


15. 02.
18:00 Uhr - 20:00 Uhr

CSU Poppenricht

Fischessen


16. 02.
19:00 Uhr - 21:00 Uhr

FU Poppenricht

Preis-Rommee


weitere Termine